Willkommen beim
Landesverband Hafenwirtschaft
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Die Häfen in Mecklenburg-Vorpommern sind auf Wachstumskurs

Der Seehafen Wismar bietet einer Vielzahl von Branchen ideale Bedingungen für den Umschlag und die Lagerung von Gütern aller Art.

Im Mittelalter war der Hafen an der Warnow einer der wichtigsten Umschlagplätze an der Ostsee.

Universalität im Einklang mit hohen Qualitätsstandards, Flexibilität, Kundennähe und langjährigen Erfahrungen im Stauerei- und Lagerbetrieb.

Der Rostocker Fracht- und Fischereihafen, ein zertifiziertes Unternehmen nach DIN EN ISO 9001:2008 und GMP* B2, ist eine echte logistische Alternative im Ostseeverkehr.

Anbindung an das Hinterland sowie die geografische Nähe zu Skandinavien, Russland und den baltischen Staaten ist der Mukran Port ein wichtiges Drehkreuz

Was 1920 mit der Gerd Buss Stauerei im Hamburger Hafen begann, hat sich zu einem international agierenden Logistikunternehmen entwickelt

Der Hafen Vierow ist spezialisiert auf den Umschlag und die Lagerung von Getreide, Ölsaaten, Futtermitteln und anderen Ernährungsgütern.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2006 hat sich der Industriehafen Lubmin zu einem international anerkannten Umschlagplatz entwickelt

Die Stadt Wolgast, Zentrum der Region an der Peenemündung mit ca. 13.000 Einwohnern, ist ein traditionsreicher Hafenstandort.

Heute ist der Hafen ein moderner Umschlagplatz für internationale See- und Binnenschiffe mit vorteilhafter infrastrukturellen Anbindungen.

Der Binnenhafen Anklam ist heute der größte Hafen seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern. Bewirtschaftet wird er durch die stadteigene Binnenhafen Anklam GmbH.

Wir arbeiten mit erfahrenem, eigenem Fachpersonal in allen deutschen Häfen und europaweit.